childhood
„Land der Berge …“ – was verbinde ich mit Österreich?

Österreich ist nicht nur ein Land der Berge, sondern auch seit 1995 eine Staat der EU. Durch seine Verfassung ist der Staat seit 1920 als semipräsidiale(Regierungssystem, das sowohl Elemente des Parlamentarismus als auch des Präsidialsystems aufweist) parlamentarische Republik eingerichtet. Österreich besteht seit 1922 aus den neun Ländern Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg und Wien, das gleichzeitig Bundeshauptstadt ist.

Neben den großartigen Ergebnissen in Politischen oder auch Parlamentarischen Wegen zur Veränderung Österreichs, gibt es noch andere Dinge die mich stolz machen, eine Österreicherin zu sein.

·         Stolz auf Brauchtum:

Österreich ist ein Land, mit einer historischen Vergangenheit. Hitler. Nach seinen Einmarsch in unserer Heimat, ändert sich alles. Judenverfolgung, Konzentrationslager Errichtungen usw. litten auch andere Staaten. Auch noch heute kann man sich an diese Jahre erinnern. Ob die Erzählungen der Großeltern oder den historischen Ausstellungen in Museum.  

Da ich sehr froh bin, das solch ein Machspiel nicht mehr geben wird, interessiert es mich schon, welche Vergangenheit Österreich hat. So ist zu erwähnen, dass es eine Familie gibt, die wirklich historisch ist. Die Habsburger.

Familienoberhaupt ist seit 2007 Karl Habsburg-Lothringen als ältester Sohn Otto von Habsburgs, des letzten Kronprinzen Österreich-Ungarns.

·         Stolz auf Lebensqualität:

Jeder der nach Österreich kommt, ist herzlich willkommen.
Was stört ist nur, dass sich die Einwanderer auch anpassen sollten. Das Thema mit den Kopftüchern kann jeder verstehen, nur sollten sie vielleicht mehr Deutsch reden als ihre Muttersprache. Sie sollten sich mehr eingliedern und anpassen. So leben wie ein richtiger Österreicher und mit guten Deutschkenntnissen noch dazu.

Neben den Problemen mit den Ausländern gibt es sonst keine Probleme. Abgesehen davon wenn man sein Leben lang in der Staat lebet, ist man froh darüber, wenn man mal in die Berge kommt. Sicherlich ist Österreich ein ausgezeichnetes Reiseziel. Natur pur. Nur leider im Westen Österreichs.

·         Stolz auf Kultur:

Österreich ist ein Land mit einer besonderen Kultur. Aus meiner Sicht zu mindestens.
Wenn man im 1. Bezirk in Wien spazieren geht, erfährt man viel von Sagen und Märchen die sich in Österreich abgespielt haben. Von der Pest angefangen bis zum lieben Augustin.

Nicht nur die Sagen sondern auch die Sehenswürdigkeiten in ganz Österreich sind welche, die man sich mal ansehen sollte. Jedes Bundesland hat sein eigenes. Vom Stefansdom in Wien bis zum goldenen Dachl in Tirol. 

Im 18. und 19. Jahrhundert war Österreich mit der Wiener Klassik eines der Zentren des europäischen Musiklebens, das sich äußert mit heute noch bestehender großen Anzahl von Opernhäusern, Theatern und Orchestern sowie vielfältigen musikalischen Traditionen wie dem Neujahrskonzert, zahlreichen Festspielen und einer vitalen Kabarettszene.

Aber auch auf kulinarischem Gebiet verfügt Österreich über eine umfangreiche Tradition, die etwa in der Wiener Kaffeehauskultur, dem Weinbau in Österreich und dem Heurigen sowie zahlreichen landestypischen Gerichten der Österreichischen Küche zum Ausdruck kommt.

·         Stolz auf Musik:

Die klassische Musik ist auch ein Teil was langsam ausstirbt. Die klassische Musik ist eine der Aspekte, die Österreichs Bild weltweit bestimmen, und hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in Österreich und das Land kann auf eine große Zahl (auch international) berühmter Musiker zurückblicken.

In den frühen 17. Jahrhundert gab es viele Komponisten die es weit schaften aber leider jung starben. Unser Wunderkind Wolfgang Amadeus Mozart zählt zu den berühmtesten Komponisten neben Ludwig van Beethoven, Joseph Haydn, Franz Schubert usw.

Noch ein paar Aspekte zu Wolfgang Amadeus Mozart: Sein umfangreiches Werk genießt weltweite Popularität und gehört zu den bedeutendsten im Repertoire der klassischen Musik.

Zu meinen Top Favoriten der österreichischen Musikszene zählt FLACO:  Er wird gelegentlich als „der erste weiße Rapper“ bezeichnet.
 
„Ich habe den Hip-Hop gelebt, aber nicht im amerikanischen Sinne, sondern den Wiener Hip-Hop“

Falco in der Radiosendung Tribe Vibes

 Sein Titel Rock Me Amadeus erreichte als erstes und bisher einziges deutschsprachiges Lied die Spitze der US-Billboard-Charts. Zu Lebzeiten sollen rund 60 Millionenseiner Tonträger verkauft worden sein.
Flaco war in meine Augen einer der besten Musiker die Österreich je zu bieten hatte. Leider starb er aber sein Musik wir ewig weiter leben. ( Muss ich denn sterben,..Um zu leben? – Out of the Dark)

·         Stolz auf Bildung:

Büchereien, Schulen und Universitäten stellt uns der Staat zur Verfügung.  Da es schon in der Geschichte Österreichs ein Wunderkind gab (Mozart), wollten unsere Vorfahren, dass das beibehalten wird. So setzte  Maria Theresia,  mit Hilfe ausgezeichneter Ratgeber eine Welle von Reformen im Bereich der Verfassung, der Bildung und der Wirtschaft durch. Als Dank dafür wurde ihr eine Statue, die zwischen dem Naturhistorischen und Kunsthistorischen Museum steht, gebaut. Maria Theresia grüßt mit ihrer rechten Hand das Volk, ihre Linke hält das Zepter und die Urkunde der Pragmatischen Sanktion. Auf ihrem Haupt trägt sie keine Krone sondern ein Diadem.

 

 

 

 

·         Stolz auf Politik?:

Wenn man sich an die letzten paar Wochen die Nachrichten gehört oder gelesen hat, wird meine folgende Meinung sein: die Politiker spinnen.

Bevor ich mit dem Negativen anfange, möchte ich das einzige Positive erwähnen, was die lieben Politiker für uns Jugendlichen mögliche gemacht haben. Wählen mit 16-Jahren.  Da man jetzt auch schon mit 16-Jahren mit dem Führerschein beginnen kann, kann man auch zeigen, dass man ein Bürger dieses Staates ist und auch ein Mitspracherecht bei den Wahlen hat.

Zum Negativen fällt mir sofort ein das Thema „Wehrpflicht abschaffen“.   Lieber Politiker wir haben zur Zeit anderer Probleme, wie zum Beispiel die Rettung das Euros oder die Krisensitzung im Parlament, wie es nun weiter gehen soll.

Da zurzeit eine Rot-Grüne Spitzte gibt, ist es auch noch zu sagen, dass es einen Punkt gibt, die die neue Regierung, den sie richtig gemacht haben. Die Jahreskarte für die Öfi´s für nur € 365. Es zahlt sich jetzt aus, mehr mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren anstatt mit dem Auto im Stau zu stehen und die Umwelt noch mehr zu vergiften.  

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass ich Stolz darauf bin in einen Land zu leben wie Österreich. Trotz des kleinen Problems mit dem Politkern könnt ich mir nicht vorstellen in einen anderem Land zu leben, wo es vielleicht nicht mehr so kulturliche Aspekte gibt wie in Österreich.

30.10.11 11:03
 
Letzte Einträge: Honeymoon Death, Vergangenheit, Blutrot, Leben auf dieser Welt, Warum leiden wenn man reden kann!, Verlogen


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de