childhood
Seelisches Leiden

Es breite sich aus. Wie ein Virus vergifftet es alles, färbt es in ein tiefes schwarz. Alles Lebendige fröhliche verdürrt. Mein Inneres ist wie ein Friedhof. Alles begraben unter Leid und Schmerz. Die Fröhlichkeit, die noch vor einiger Zeit in mir tanze, alles in bunten Fraben tauchte, mich hoffen ließ es zu schaffen, ist nun gegangen. Wie ein Gewitter, wie ein Erdbeben erschüttete es mich. Alles stand Kopf. Nicht mehr zu wissen wo hin mit sich. So verlassen und verwirrt zu sein, das man sich wünscht nicht mehr zu leben. Keinen Sinn am Leben zu sehen. Sich dem Tod an die Seite zu wünschen zeigt mir eine Grenze, die ich erst überschreiten möchte es meine Zeit gekommen ist. Und dies ist sicherlich noch nicht jetzt.
Aus dem schwarzen Loch zu entrinnen ist wie schwimmen gegen den Strom. Gegenwind zu haben, gegen den man nicht ankommt. Nicht mehr vom Fleck kommen. Immer mehr im Treibsand zu versinken. Ersticken im eigen Leid.

Dieses Leid zu durchbrechen erfordert Kraft. Kraft, diese all das Ungewitter, das Ungetüm das innerlich topt zu vertreiben. Dies kann nicht nur durch die Kraft, welche noch im untersten Bewusstsein schwellt, die warte, die sich zum Kampf bereithält. Aber sie muss geschützt werden. Sie ist sehr zerbrechlich, schwach. Doch wenn sie die Oberhand bekommt, kann sie ausbrechen wie ein Feuer, das alles zerstört, was sich ihr in den Weg stellt. Egal ob es etwas schlechtes ist, auch ganz egal ob es sogar noch ein Häufchen Hoffnung ist, sie zerstört alles.  Aber wenn es sich wieder legt, ist nichts mehr wie es vorher war.

Nachher gibt es nichts mehr. Keine Hoffnung, keinen Schmerzen, kein Leid. Nichts mehr. Aber es gibt einen Neuanfang. Alles neutral. Nichts ist befleckt. Nichts ist verschöner. Nichts verstell. Alles ist neu und kann neu gestellte werden. Nur diesmal in einem Gleichgewicht zwischen negativ und positiv.

It get´s better. 

5.9.14 16:09
 
Letzte Einträge: Honeymoon Death, Vergangenheit, Blutrot, Leben auf dieser Welt, Warum leiden wenn man reden kann!, Verlogen


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de